Grünes Band Eichsfeld-Werratal

 

Die biologische Vielfalt entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze zu bewahren, machte sich die Heinz Sielmann Stiftung zum Ziel und rief 2003 das Naturschutzgroßprojekt Grünes Band Eichsfeld-Werratal ins Leben. Zwischen dem Nationalpark Harz und dem Nationalpark Hainich erstreckt sich das Projektgebiet bis in den Thüringer Wald. Hier sollen 130 Kilometer des Grünen Bandes als Biotopverbund dauerhaft gesichert und gepflegt werden. Dieses Naturschutzgroßprojekt des Bundes ist das erste, an dem sich drei Bundesländer - Thüringen, Niedersachsen und Hessen – gemeinsam beteiligen. Über bereits bestehenden Netzwerk- bzw. Partnerschaftskontakte der Stiftung mit Schulen- und Bildungseinrichtungen aus der Projektregion sollen Filmgruppen gebildet werden. Die Zielrichtung des Medien- und Kommunikationsprojektes ist die Darstellung von Naturschutz im Kontext historischer Gegebenheiten sowie die Dokumentation der nachhaltigen Sicherung anthropogen verursachter, artenreicher ökologischer Lebensräume.