Grüne Filmbildung

In Kooperation mit der Bundesakademie Wolfenbüttel und dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung hat GreenCut im Frühjahr 2021 ein mehrtägiges Online-Vertiefungsseminar zum Thema Grüne Filmbildung durchgeführt. Lehrerinnen und Lehrern aus Niedersachsen wurde die Jugendmedienarbeit der Gespa e.V. nähergebracht. Von der Planung bis zur Produktion eines eigenen Natur-Kurzvideos durchliefen die Teilnehmenden die verschiedenen Etappen eines modellhaften GreenCut-Jugendworkshops – einschließlich der notwendigen Dreharbeiten. Über die Möglichkeiten einer Umsetzung des Gestaltungskonzeptes „GreenCut – Jugend filmt biologische Vielfalt“ im Schulunterricht fand im Anschluss ein Austausch statt.

Selbständig produzierte Natur-Kurzvideos

Durch Arbeitsaufträge und gegenseitige Hilfestellungen in Kleingruppen haben die Teilnehmenden außerhalb der Treffen jeweils ein Natur-Kurzvideo zu einem Thema ihrer Wahl gedreht. Ergänzt werden konnten die eigenen Aufnahmen durch Naturaufnahmen aus einer zur Verfügung gestellten GreenCut-Mediensammlung. Insgesamt 12 Videos unterschiedlicher Gestaltung und Ausrichtung konnten so produziert werden.

Dokumentation der Inhalte und Gespräche

Das Filmen in der Natur und im Rahmen der Umweltbildung stellt einen besonderen Bereich der Medienarbeit dar. Um den Teilnehmenden auch über das Seminar hinweg hilfreiche Tipps zur Planung und Umsetzung mitzugeben und gemeinsame Ideen, Rückmeldungen und Diskussionen festzuhalten, wurde eine digitale Handreichung erstellt, die hier heruntergeladen werden kann.

Das Seminar wird im Sommer 2021 mit dem Angebot von drei Light-Workshops abgeschlossen, in denen die praktischen Aspekte der Medienarbeit direkt vermittelt werden können.